Unser Angebot

 

Bildungs- und Beschäftigungsprogramme

Den KlientInnen bieten wir im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben Zugang zu einem breitgefächerten Angebot von Bildungs-, Beschäftigungs-, Arbeits- und Integrationsprogrammen. Je nach Status, Bildungsstand und individueller Situation tragen diese dazu bei, den Tagesablauf der KlientInnen zu strukturieren. So bleiben persönliche Ressourcen erhalten oder können erweitert werden. Dies ist nicht nur während des Aufenthalts in der Schweiz von Nutzen, sondern auch bei einer Rückkehr in das Heimatland.

In allen angebotenen Kursen sollen die Teilnehmenden nicht nur Sprachfertigkeiten, sondern auch kulturelle und für den Alltag relevante Kenntnisse erwerben. Dabei lernen sie sich zu verständigen und ihre Umgebung besser zu verstehen. Ausserdem vermittelt die Teilnahme an diesen Angeboten den KlientInnen das Gefühl von Anerkennung für eine geleistete Tätigkeit und gibt ihnen die Möglichkeit die erlernten Kenntnisse im Alltag anzuwenden.

Sprachkurse

Sprachkurse – Lesen, schreiben und sprechen

Kommunikation ist der Schlüssel zur Gemeinschaft

Sprache ist der Grundbaustein für die Verständigung und den Ausdruck von Gedanken und Gefühlen. Sie bildet den Schlüssel für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben sowie für den Einstieg in die Arbeitswelt.
An verschiedenen Standorten werden Deutsch- und Französischkurse nach europäischem Sprachenportfolio angeboten und durchführt.
Für Personen, welche in den Kollektivunterkünften leben und die noch keine Deutsch- oder Französischkenntnisse besitzen, bietet sich die Möglichkeit, einen Alphabetisierungs- bzw. Grundkurs zu besuchen.
Nach einem Einstuftungstest werden die Teilnehmenden einem ihrem Niveau entsprechenden Kurs zugeteilt. Gemäss dem europäischen Sprachenportfolio reichen die Kurse von der Alphabetisierung bis zur Niveaustufe B1.

Nähen und schneidern

Bildung und Beschäftigung durch kreative Arbeit

Der Nähkurs gehört zu einem gern besuchten Bildungs- und Beschäftigungsangebot für die KlientInnen, was die zahlreichen Nachfragen belegen. Mit viel Ausdauer und Leidenschaft erlernen die Teilnehmenden während ein bis zwei Semestern unter der Anleitung einer diplomierten Schneiderin den Umgang mit verschiedenen Materialien, die Nähkunst und das Styling.

An zwei Halbtagen pro Woche werden die folgenden Themen bearbeitet: Näh-Handbuch, Nähetui, Flickarbeiten und praktische Übungen, eigene Muster zeichnen und Kleider anhand von Mustern anfertigen.

Das Hauptziel des Kurses ist sicherlich, die Grundlagen des Nähens zu erlernen und anzuwenden. An der Modeschau, die anlässlich der Diplomfeier durchgeführt wird, können die angefertigten Kleidungsstücke bewundert werden. Der Kurs eignet sich besonders gut für Personen, die über wenig Schulerfahrung verfügen. Er bietet – nebst dem Inhalt – die Gelegenheit, sich mit einer regelmässigen Arbeitsweise vertraut zu machen und kreative Fähigkeiten zu entfalten.

image_1

Beschäftigungsprogramme

Gemeinschaft und Integration durch öffentliche Arbeit

Die Teilnahme an einem gemeinnützigen Beschäftigungsprogramm ist bereits im Laufe der
ersten drei Monate nach Einreichen des Asylgesuchs möglich.

icon-beschaeftigungsprogramme